Atlético-Star Hernandez — Darum ist mein Bayern-Wechsel geplatzt

Lucas Hernandez wurde im Winter heftig von Bayern München umworben – doch zu einem Wechsel kam es nicht. Im Interview mit der spanischen „AS“ erklärt der Verteidiger von Atlético Madrid, warum.

Der französische Weltmeister: „Wenn ich ehrlich bin, haben sich meine persönlichen Umstände geändert und wenn ich eine Entscheidung treffen muss, kann ich nicht mehr nur an mich denken.“

Hernandez wurde im vergangenen Jahr Vater. Er bestätigt: „Es ist wahr, dass ich im Winter ein bedeutendes Angebot hatte, für eine andere Mannschaft zu spielen, und das Erste, was ich tat, war dem Klub Bescheid zu sagen.“

Hernandez besitzt in seinem noch bis 2024 laufenden Vertrag eine Ausstiegsklausel in Höhe von 80 Millionen Euro. Die Münchner bekräftigten bereits mehrfach ihr Interesse. Doch auch andere Top-Vereine sollen an dem 22-Jährigen interessiert sein, etwa die Manchester-Klubs City und United, aber auch Juventus Turin.

Auch Interessant

Lesen Sie auch

„Wir haben eine gute Beziehung zum FC Bayern“, hatte Atletico-Boss Gil Marin im Januar gesagt und Treffen mit den Münchenern bestätigt. „Wenn der Spieler wechseln möchte, werden wir darüber sprechen – aber nur über einen Wechsel im Juli.“

Источник: Bild.de

Источник: Corruptioner.life

Share

You may also like...